14.08.2020

28.09.2018 - Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Schnackenwöhr, Gemeinde Mistelgau

Am Freitag, 28.09.2018, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 14.49 Uhr zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens nach Schnackenwöhr, Gemeinde Mistelgau, alarmiert. Durch bereits vor Ort befindliche Kräfte war bekannt, dass ein größerer Stall und angrenzende Gebäude in Vollbrand standen. Am Einsatzort eingetroffen, wurden insgesamt 3 Hollfelder Trupps unter schwerem Atemschutz für die Löscharbeiten eingesetzt. Es galt vor allem zu verhindern, dass das Feuer auf das Wohnhaus übergriff. Weiter musste versucht werden, ein Ausbreiten auf ein angrenzendes Waldstück zu unterbinden. Die wasserführenden Fahrzeuge der Hollfelder Wehr wurden anschließend zum Löschwassertransport eingesetzt. Hierzu wurde ein Pendelverkehr nach Plankenfels eingerichtet. Das LF 8 wurde für die Wasserentnahme aus der Truppach eingesetzt. Insgesamt wurden 5 B-Leitungen vom Bach zum Brandort gelegt. In den Abendstunden galt es dann noch, die Wasserentnahmestelle auszuleuchten. Nach ca. 7 Stunden war dieser Einsatz für uns beendet. Im Einsatz waren 16 Mann der Feuerwehr Hollfeld mit dem HLF 20/16, dem LF 16/12, dem LF 8 und dem Mehrzweckfahrzeug. Insgesamt waren ca. 350 Feuerwehrleute aus zahlreichen umliegenden Feuerwehren eingesetzt. Dazu kam Personal vom Rettungsdienst (SEG Hollfeld, SEG Waischenfeld) und dem THW.


FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: