29.11.2020

28.07.2020 - Stromausfall Stadtgebiet Hollfeld

Nachdem es am Dienstag, 28.07.2020, gegen 17.30 Uhr zu einem großflächigen Ausfall des Stromnetzes in Hollfeld kam, fanden sich einige Feuerwehrleute am Feuerwehrhaus in Hollfeld ein, um die Lage zu beraten. Schnell war klar, dass mit dem Strom auch großflächig die Kommunikationsmöglichkeit per Festnetz- oder Mobiltelefon ausgefallen war. Der einzige noch funktionierende Kommunikationsweg war der Digitalfunk der Behörden, u.a. der Feuerwehr. Man entschied sich deshalb, an verschiedenen Stellen in Hollfeld Feuerwehrfahrzeuge zu platzieren um für Bürger eine Anlaufstelle zu schaffen und ggf. auch Hilfe leisten zu können. Das Feuerwehrhaus Hollfeld wurde unterdessen zur Schaltzentrale für die Koordinierung der zu bewältigenden Aufgaben. Auch Bürgermeister, Mitarbeiter von Rathaus (dort lief gerade eine Serverumstellung als das Netz zusammenbrach), Bauhof und Stadtwerken fanden sich nach und nach dort ein.
Da auch die Mitarbeiter der Stadtwerke, die sich sogleich auf die Suche nach dem Fehler im Stromnetz begaben, nicht mehr miteinander kommunizieren konnten, unterstützte auch hier die Feuerwehr. Im weiteren Verlauf kam die Feuerwehr Hollfeld, unterstützt von der Jugendfeuerwehr Neuhaus, welche im Rahmen einer Bewegungsfahrt zufällig in Hollfeld vorbeikam, im Hollfelder Seniorenheim zum Einsatz. Dort ließen sich die elektrisch betriebenen Pflegebetten nicht mehr verstellen, jedoch mussten bettlägrige Bewohner zum Schlafen in die Liegeposition gebracht werden. Die Betten wurden dann einzeln von der Feuerwehr mit Strom versorgt und verstellt. Da nach zwei Stunden noch nicht klar war, wann der Strom wieder fließt und die Nacht bevorstand, wurde das THW angefordert, um zumindest das Seniorenheim mittels Stromerzeuger versorgen zu können. Letztlich kam es dazu nicht mehr: Nach gut 3 Stunden konnten die Mitarbeiter der Stadtwerke ein fehlerhaftes Kabel im Bereich Rosenstraße identifizieren und freischalten. So war es möglich, die Stadt gegen 20.45 Uhr wieder ans Stromnetz zu schalten. Der Einsatz endete mit einer Nachbesprechung am Feuerwehrhaus gegen 21.30 Uhr. Im Einsatz waren 13 Mann der Feuerwehr Hollfeld mit dem HLF 20/16, dem LF 16/12, dem GW-L1 und dem Mehrzweckfahrzeug sowie die Jugendfeuerwehr aus Neuhaus und das Technische Hilfswerk.

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: