01.12.2022

Filmdreh mit der Feuerwehr Hollfeld

Am Freitag, 19.08.2016, standen einige unserer Feuerwehrleute für einen Film vor der Kamera. Zwei Leipziger Filmemacherinnen waren zu Gast, um Aufnahmen für ihren neuen Dokumentarfilm über Wohnzimmer zu machen. Unsere Aufgabe war es, eine Zimmerbrand-Vorführung zu zeigen. Durch ein Video vom Florianstag 2013 wurden die beiden Damen auf uns aufmerksam. Hier hatten wir diese Vorführung ebenfalls schon mal gemacht und den Film dazu bei Youtube veröffentlicht. Nachdem der Kontakt hergestellt war, haben wir sofort zugesagt. Ort des Spektakels war der Platz zwischen ASV-Gelände und Gesamtschule, an dem sonst auch das jährliche Johannisfeuer stattfindet. Am Vortag wurde eine Holzbude gezimmert, die dann nach den Wünschen der Leipzigerinnen eingerichtet wurde. Auch der Aufbau wurde bereits filmisch festgehalten.
Über Facebook erfolgte die Einladung an die Hollfelder Bevölkerung, schließlich sollte in dem Film auch Publikum vorkommen. Sehr gefreut hat es uns, dass diesem Aufruf ca. 50 Erwachsene und Kinder gefolgt sind. Bevor die Bude abgefackelt wurde, gab es noch eine Vorführung zum Thema Rauchmelder durch unseren Kommandanten Mario Scholz. Anschließend wurde im "Wohnzimmer" neben dem Sofa ein kleines Feuer entzündet, wie es z.B. durch eine umgefallene Kerze oder einen Kurzschluss in einer Steckdose entstehen kann. Innerhalb kürzester Zeit brannte das Zimmer dann lichterloh und den Zuschauern wurde deutlich, wie wichtig Rauchmelder sind, um Leben zu retten. Es folgten Filmaufnahmen vom brennenden Zimmer und den Löscharbeiten. Nach getaner Arbeit gab es ein gemütliches Beisammensein mit dem Filmteam am Lagerfeuer. Der Film soll im kommenden Jahr auf diversen Filmfestivals in der ganzen Welt gezeigt werden, bevor er vermutlich auch im Hollfelder Kino zu sehen sein wird. Die Feuerwehr Hollfeld freut sich schon drauf.

Video aus Sicht der Zuschauer:

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: