26.10.2021

Jahreshauptversammlung 2021

Am Sonntag, 05.09.2021, fand am Feuerwehrgerätehaus die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hollfeld mit Weihe des neuen Feuerwehrfahrzeugs statt. Pandemiebedingt konnte die Versammlung nicht am traditionellen Termin, dem 6. Januar, stattfinden. Während der Vorsitzende Wolfgang Degen nicht viel zu berichten hatte, da aufgrund der Coronapandemie im Jahr 2020 keine Vereinsveranstaltungen stattfanden, berichtete Kommandant Martin Degen von insgesamt 43 Einsätzen, welche die Feuerwehr Hollfeld zu bewältigen hatte. U.a. wurden die Hollfelder Floriansjünger zu 28 technischen Hilfeleistungen und acht Brandeinsätzen gerufen. Degen berichtete weiter, dass die Abwicklung der Einsätze aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen deutlich erschwert war.

Es gab aufgrund der disziplinierten Einhaltung aller Regeln aber nie Infektionsketten innerhalb der Feuerwehr, weshalb die Hollfelder Feuerwehr zu keiner Zeit aufgrund von Quarantänemaßnahmen abgemeldet werden musste. Der Kommandant erläuterte, dass auch im Jahr 2020 zahlreiche Ausrüstungsgegenstände durch die Stadt Hollfeld, aber auch durch den Verein angeschafft wurden. Darunter u.a. 20 Schutzanzüge, 10 Helme, ein Sprungretter und ein Notebook. Der Verein stattete jeden Feuerwehrdienstleistenden mit einem sog. Rettungsmesser aus, was insgesamt mit ca. 750€ zu Buche schlug. Abschließend berichtete Degen, dass derzeit 51 Aktive in der Hollfelder Wehr Dienst leisten.

Kassenwart Martin Krapp berichtete davon, dass die Kassenlage trotz coronabedingter Einnahmeausfälle gut sei, jedoch das Jahr 2020 mit einem deutlichen Verlust abgeschlossen wurde. Trotz allem hat der Verein ein Zuschussprogramm in Höhe von 100€ für jeden Aktiven aufgelegt, um die persönliche Schutzausrüstung über den Standard hinaus zu ergänzen. Viele Feuerwehrler nutzten dieses Angebot bereits, vor allem um bessere Sicherheitsstiefel anzuschaffen.

Im weiteren Verlauf standen noch einige Ehrungen auf der Tagesordnung: Für 10 Jahre aktiven Dienst wurden Karlheinz Schrüfer und Daniel Herrmannsdörfer geehrt, für 20 Jahre Alexander Müller und Thomas Lessner, für 25 Jahre Martin Krapp (Feuerwehrehrenkreuz in Silber), sowie für 40 Jahre Wolfgang Degen und Thomas Orywol (Feuerwehrehrenkreuz in Gold).

Bürgermeister Hartmut Stern dankte in seinem Grußwort allen Feuerwehrdienstleistenden für ihren Einsatz. Er konnte berichten, dass der Stadtrat eine Machbarkeitsstudie im Hinblick auf einen Um-/Anbau bzw. Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Auftrag gegeben hat. Zudem ist man kurz davor, die Ausschreibung für ein neues Tanklöschfahrzeug auf den Weg zu bringen, welches dann ggf. schon im Jahr 2022 in Dienst gestellt werden kann.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung fand die Weihe des „neuen“ Gerätewagen Logistik durch den Stadtpfarrer von Hollfeld, Hans-Jürgen Wiedow, statt. Das Fahrzeug wurde als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug LF 8 beschafft, welches nach fast 40 Jahren Dienst in Hollfeld an die Feuerwehr Wiesentfels abgegeben wurde. Der Gerätewagen wurde bereits Ende des Jahres 2019 in Dienst gestellt und kam schon bei zahlreichen Einsätzen zum Zug, zuletzt beim Katastropheneinsatz im Ahrtal. Die Weihe wurde pandemiebedingt bereits mehrfach verschoben.


v.l.n.r.: Martin Krapp, Julia Degen, Karlheinz Schüfer, Thomas Lessner, Wolfgang Degen, Thomas Orywol, Martin Degen, Daniel Herrmannsdörfer

Stadtpfarrer Hans-Jürgen Wiedow

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: