11.11.2019

Vereinsnachrichten


Neueste Nachrichten aus dem Vereinsleben:


Jahreshauptversammlung 2019


Auf dem Bild zu sehen v. l. n. r.: KBR Herrmann Schreck, Bürgermeisterin Karin Barwisch, Kommandant Martin Degen, stellv. Kommandantin Julia Degen, Vorstand Wolfgang Degen

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hollfeld fand traditionsgemäß am 6. Januar 2019 statt, diesmal in der Pizzeria „Bei Carlo“. Vorsitzender Wolfgang Degen appellierte an die Anwesenden, weiterhin tatkräftig bei der Feuerwehr mitzumachen und für die Mitbürger in Notsituationen da zu sein. Degen zählte die Höhepunkte des Jahres 2018 auf, hier vor allem den Florianstag sowie das Johannisfeuer. Degen bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die den Verein im vergangen Jahr unterstützten. Weiterhin bedankte sich Degen bei den zahlreichen Firmen, die ihre Mitarbeiter für Feuerwehreinsätze freistellen.

Mehr lesen...


Alarmübung - Wohnhausbrand in der Bahnhofstraße in Hollfeld

Am Sonntag, 11.11.2018, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 9.15 Uhr zu einer unangekündigten Alarmübung gerufen. Angenommen wurde ein Wohnhausbrand in der Bahnhofstraße in Hollfeld. Im Gebäude wurden mehrere Personen vermisst. Ein Abbruchhaus diente als Kulisse für das Szenario, bei dem auch echtes Feuer im Spiel war. Etwas holprig gestaltete sich das Ausrücken für die Feuerwehr Hollfeld, denn das HLF 20/16 sprang aufgrund eines vermutlich größeren Defekts der Elektronik nicht an. Somit musste die komplette Mannschaft auf zwei andere Fahrzeuge verteilt werden. An der Übungsstelle eingetroffen, musste erst die Haustür geöffnet werden. Mit dem Sperrwerkzeug gelang das nicht, weshalb unter Einsatz von Äxten und Brecheisen der Zugang zum Gebäude geschaffen wurde. Mit schwerem Atemschutz und mehreren C-Schläuchen gingen insgesamt acht Trupps zur Vermisstensuche und Brandbekämpfung ins Haus.

Mehr lesen...


Abnahme der Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Am Samstag, 20.10.2015, legten 17 Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Feuerwehren Hollfeld, Drosendorf, Wiesentfels, Krögelstein und Aufseß die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" ab. Primäre Aufgabenstellung der Prüfung war die Personenbefreiung nach einem Verkehrsunfall. Hierzu mussten Verkehrsabsicherung, Brandschutz sowie Rettungsschere und -spreizer aufgebaut werden. Die komplette Übung musste innerhalb von 4 Minuten abgeschlossen werden. Im Vorfeld zur Übung mussten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben lösen, die zugelost wurden (ab Stufe 2), bzw. den Aufbewahrungsort einiger Geräte im Fahrzeug nennen (Stufe 1). Hier musste u.a. der Einsatz von Kettensäge, Trennschleifer, Hebekissen, Mehrzweckzug und Maßnahmen der Ersten Hilfe vorgeführt werden. Alle Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und den beteiligten Feuerwehren wurde eine gute Arbeit und Ausbildung bescheinigt.

Mehr lesen...


Archiv:

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: