19.05.2021

11.02.2012 - Wohnhausbrand in Krögelstein


Quelle:Rudolf Popp

Am Samstag, 11.02.2012, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 7.58 Uhr zu einem Wohnhausbrand nach Krögelstein alarmiert. Bei Eintreffen war äusserlich eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhls sichtbar. Im Inneren des Gebäudes stand ein Zimmer im 1. Obergeschoss in Vollbrand, das Feuer breitete sich durch die Holzdecke und über den Dachstuhl in das 2. Obergeschoss aus. Unter schwerem Atemschutz wurde in beiden Geschossen sofort mit den Innenangriff begonnen. Um das Feuer effektiv bekämpfen zu können, musste der Holzboden mittels Axt und Kettensäge geöffnet werden. Des Weiteren musste die Dachverkleidung von innen entfernt werden. Von aussen konnten die Ziegel nicht entfernt werden, da auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage installiert ist, welche eine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte darstellte.
Aufgrund des hohen Bedarfs an Atemschutzträgern wurden zahlreiche Feuerwehren nachalarmiert. Das THW Kulmbach wurde zur Sicherung der Photovoltaik-Anlage angefordert. Zuerst war geplant, die Anlage großflächig abzudecken, man entschied sich dann allerdings dafür, die Module einzeln abzuklemmen. Eine Hausbewohnerin musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Hollfeld mit HLF 20/16, LF 16/12 und dem Mehrzweckfahrzeug, sowie die Feuerwehren aus Krögelstein, Schirradorf, Thurnau, Waischenfeld, Breitenlesau, Aufseß, Heiligenstadt, Königsfeld, Mistelgau, Kirchahorn, weiter die Rettungswägen aus Hollfeld, Waischenfeld, Thurnau, die SEG's aus Mistelgau und Bad Berneck, das THW Kulmbach und die Polizei mit einer Streife und Brandermittlern. Zeitgleich zu diesem Einsatz kam es in Plankenfels und Mistelgau zu zwei Kaminbränden sowie auf der Staatsstraße zwischen Plankenfels und Waischenfeld zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Für diese beiden Einsätze mussten Feuerwehren aus dem weiteren Umkreis alarmiert werden. Einsatzdauer ca. 5 Stunden.


Quelle:Rudolf Popp

Quelle:Rudolf Popp

Quelle:Rudolf Popp

Die Einsatzkräfte beim Aufwärmen im Jugendhaus

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: