19.05.2021

06.07.2012 - Brand einer Scheune bei Heckenhof

Am Freitag, 06.07.2012, wurde die Feuerwehr Hollfeld um 21.07 Uhr zu einem Scheunenbrand an der Straße zwischen Heckenhof und Hochstahl alarmiert. Bei Eintreffen der FF Hollfeld an der Einsatzstelle brannte die Scheune, welche sich direkt am Waldrand befand, bereits lichterloh und das Feuer griff schon auf die umgrenzenden Bäume über. Um einen Waldbrand zu verhindern, wurden mittels Wasserwerfer vom Hollfelder HLF zuerst die bereits brennenden Bäume gelöscht. Nachdem eine Schlauchleitung über mehrere hundert Meter aus Heckenhof an die Einsatzstelle gelegt war, konnte mit mehreren C-Rohren die nicht mehr zu rettende Scheune abgelöscht werden. Dies gestaltete sich als langwierig, da eine größere Menge Brennholz darin gelagert war.
Aufgrund der schwierigen Wasserversorgung wurde mittels Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr zum Wassertransport eingerichtet, auch die örtlichen Landwirte transportierten Wasser mit ihren Güllefässern. Nach ca. 2 Stunden konnten die Reste der Scheune mit schwerem Räumgerät auseinander geschoben und abgelöscht werden. Die Ausleuchtung der Einsatzstelle wurde vom THW Pegnitz übernommen. Im Einsatz waren neben der FF Hollfeld die Feuerwehren aus Aufseß, Neuhaus, Sachsendorf, Hochstahl, Heiligenstadt, Königsfeld, Breitenlesau, Ebermannstadt, Forchheim, Geisfeld (Schlauchwagen) sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Bayreuth mit dem Einsatzleitfahrzeug. Vom Rettungsdienst war der Rettungshubschrauber Christoph 20, die Rettungswägen aus Waischenfeld und Hollfeld, der HvO Aufseß sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Letztlich war noch das THW Pegnitz und die Polizei im Einsatz. Von der Feuerwehr Hollfeld waren 20 Mann mit HLF 20/16, LF 16/12 und dem Mehrzweckfahrzeug eingesetzt. Einsatzende für die Feuerwehr Hollfeld war um 0.30 Uhr.

FF Hollfeld bei Facebook

Letzter News-Beitrag:


Aktuelle Wetterwarnungen (Bayern):


Klicken für weitere Informationen

Aktueller Waldbrandgefahrenindex: